Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

3

Product was successfully added to your comparison list.

Der sichere Aufguss

Insbesondere wenn es draußen nass und kalt ist, hat Saunieren Hochsaison. Und das kommt nicht von ungefähr. Denn die trockene warme Luft der Sauna wärmt uns nicht nur bei Schmuddelwetter auf, sondern hat auch vielfältig gesundheitsfördernde Wirkungen. Mussten unsere Ur-Ahnen überwiegend noch schwere körperliche Arbeit leisten, was zu intensiven Verbrennungsvorgängen im Körper mit hoher Körpertemperatur und verstärktem Schwitzen führte, bewirkt unsere heutige, hoch technisierte Welt eher das Gegenteil. Das ist einer guten Gesundheit abträglich. Der Grund: Die im Organismus entstehenden Giftstoffe und Schlacken scheidet der Körper zwar zum großen Teil über Nieren und Darm aus. Ein beachtlicher Anteil wird jedoch durch Schwitzen über unsere Haut ausgeschieden.

Ein natürlicher Entgiftungsvorgang.

Wer gesund bleiben möchte, sollte demnach also auch viel schwitzen, wie z. B. in der Sauna, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Die hohen Temperaturen in der Sauna bewirken, dass sich die Poren öffnen und die Gifte und Schlacken besser ausgeschieden werden. Weitere nachgewiesene, positive Effekte regelmäßiger Saunagänge sind Verbesserung der Durchblutung, Kräftigung der Abwehr und Förderung der emotionalen Ausgeglichenheit und des Wohlbefindens.

Damit dabei auch der Genuss nicht zu kurz kommt, werden vielfach Sauna-Aufgüsse in unterschiedlichsten Duftrichtungen eingesetzt. Fakt ist, und damit beschäftigt sich mittlerweile ein ganzer Wissenschaftszweig, die sog. Aromachologie, dass auch Aromastoffe nicht nur unsere Stimmung, sondern auch unsere Körperfunktionen beeinflussen können.

Doch gerade beim Saunieren kommt es auf die Auswahl der richtigen Aufguss-Qualität an. Eine an der Universität Wien durchgeführte Studie befasste sich mit der Zusammensetzung von Saunaaufgussmitteln. „Viele Sauna-Aufgussmittel enthalten Duft- oder Farbstoffe, die so in der Natur nicht vorkommen", so Prof. Gerhard Buchbauer, Leiter des Institutes für pharmazeutische Chemie. "Manche der auf die bis zu 250 Grad heißen Saunasteine aufgebrachten Aufgüsse setzten durch die Hitze Substanzen frei, die selbst unsere hochmoderne Messtechnik nicht identifizieren konnte", so der Forscher.

Auf der sicheren, und damit vor allem der natürlichen Seite ist man dagegen mit Saunaaufgussmitteln, die mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Saunabundes e. V. versehen sind. Der Deutsche Saunabund ist der offizielle Dachverband aller angeschlossenen öffentlichen Saunabäder und Saunaproduzenten in Deutschland und verlieh sämtlichen Saunaaufgüssen der Firma Spitzner als besonderes Qualitätsmerkmal sein Qualitätssiegel. Bevor sie jedoch dieses Siegel erhielten, wurden die Aufgüsse von einem unabhängigen Institut intensiven Tests bezüglich der Reinheit und Qualität ihrer Inhaltsstoffe unterzogen. Das Ergebnis: Die Spitzner Saunaaufguss-Produkte zeigen sich frei von Emulgatoren, synthetischen Farbstoffen und Aromaverstärkern und enthalten lediglich natürliche oder naturidentische Aromen (vorzugsweise ätherische Öle) in stets gleichbleibend hoher Qualität und sind damit eine Aufwertung für jeden Aufguss. Die Aromen entfalten spezifische Duftwirkungen und unterstützen so die positiven Effekte der Sauna zusätzlich.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Sauna-Aufgüsse in verschiedensten Duftkombinationen, die mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Saunabundes ausgezeichnet sind, finden Sie in unserem Online-Shop.

Zurück zur Übersicht